Selbstkontrahierung / Doppelvertretung

Hat der Vollmachtgeber die Befugnis zum Selbstkontrahierung und / oder zur Doppelvertretung erteilt, trägt er die daraus entstehenden Benachteiligungsrisiken.

Trotzdessen gibt es Bereiche, die der Bank als Vollmachtsadressatin Schwierigkeiten verursachen, ohne Anspruch auf Vollständigkeit namentlich:

  • Verfügung über Vermögenswerte des Vollmachtgebers durch Konto-/Depot-Übertrag auf den Bevollmächtigten
  • Verfügung über Vermögenswerte des Vollmachtgebers durch Verpfändung zugunsten des Bevollmächtigten
  • Eingehung von Bürgschaften zu eigenen Gunsten bei Einmanngesellschaften

Drucken / Weiterempfehlen: