Vollmachtsauslegung

Der Inhalt der Vollmacht ist nach dem Vertrauensprinzip auszulegen (vgl. BGE 93 II 482), abhängig davon, dass der Bevollmächtigte den Vollmachtgeber effektiv richtig verstanden hat.

Drucken / Weiterempfehlen: